Über mich

Einer der wichtigsten Gründe, warum ich mich für die Arbeit nach dem Systemischen Ansatz entschieden habe, ist sein wertschätzendes Menschenbild. Der Mensch wird in seinem Sein akzeptiert und sein Verhalten ist in seinem Kontext sinnhaft. Nach diesem Grundsatz arbeite ich als Paartherapeutin und Systemische Beraterin.

Wertschätzende und respektvolle Haltung

Ich begegne Ihnen mit Respekt und verstehe mögliche Probleme als Resultate konfliktreicher und belastender Lebensumstände, nicht als persönliche Defekte. Grundlage für meine Beratungsarbeit ist die Überzeugung, dass Symptome eine bestimmte Funktion erfüllen. Auf oftmals unbewusste Art und Weise sollen sie dabei helfen, Stress, Konflikte und Krisen besser auszuhalten. So sehe ich die Symptome als Lösungsversuche für die Herausforderungen des gesamten Systems.

Darüber hinaus ist die Grundlage für meine Arbeit mit Ihnen, liebe Klientin, lieber Klient, meine Haltung, dass ein glückliches und selbstbestimmtes Leben nur möglich ist, wenn eine grundsätzliche Zufriedenheit mit der eigenen Person und den Lebensumständen erschaffen werden kann. Daher spielen für mich Achtsamkeit und Ihre Selbstbestimmtheit eine bedeutende Rolle im beraterischen Prozess.

Ich biete Ihnen dabei meine volle menschliche Aufmerksamkeit mit Herz und Verstand, eine wertschätzende, respektvolle und unvoreingenommene Haltung. Dies beinhaltet die Akzeptanz Einzelner als Person und die Allparteilichkeit gegenüber zum System gehörenden Personen, unabhängig von deren Alter, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Kultur, Status, sexueller Orientierung, Weltanschauung und Religion. Als Systemische Beraterin behandle ich Ihr Anliegen vertraulich und unterliege der Schweigepflicht.

Integrative Arbeitsweise

Ich verfolge eine integrative Arbeitsweise, das heißt ich integriere vielfältige Methoden und Techniken aus der Beratung verwandten Disziplinen in meine Arbeit. Dies können etwa die Emotionsfokussierte Therapie (EFT), Elemente der Resilienzförderung, motivierenden Gesprächsführung, Entspannungspädagogik, des Psychodramas und auch der wissenschaftlich anerkannten Kunsttherapie sein. Dadurch biete ich Ihnen im Beratungsprozess eine maximale Flexibilität und Individualität in der Unterstützung bei Ihrer Zielerreichung. Dabei lasse ich neben meiner beruflichen Erfahrung in der Arbeit mit Einzelpersonen, Familien, Paaren und Gruppen außerdem mein Wissen aus einer kontinuierlichen Weiterbildung mit einfließen.

Qualifikation

Im Grundberuf bin ich staatlich anerkannte Sozialpädagogin (B.A.). Darüber hinaus bin ich ausgebildet als Systemische Beraterin, Emotionsfokussierte Therapeutin, Kunsttherapeutin, im Psychodrama und als Entspannungspädagogin. [ Mehr lesen … ]

Heute weiß ich, dass jede meiner bisher durchlaufenden Aus- und Weiterbildungen sinnvoll war.
Dabei schätze ich besonders, dass nun alle in meinem beruflichen Handeln zusammenwirken und so vieles bewirken können. Das ist einfach schön und wertvoll. Die Prinzipien der Resilienzförderung und der Systemischen Beratung sind nach wie vor Teil meiner Lebensphilosophie und prägen meine Sicht auf die Welt, meine Haltung und meine Arbeit.

Nun bin ich in eigener Praxis in Münster als Paartherapeutin und Systemische Beraterin für meine Klient*innen und auch auf Honorarbasis für verschiedene Institutionen und Träger in der Familienberatung und der intensiven sozialpädagogischen Einzelberatung tätig.

Darüber hinaus gilt und galt meine Leidenschaft seit jeher der Kunst und Kreativität. So bin ich neben meiner Tätigkeit als Systemisch Integrative Beraterin als freischaffende Künstlerin tätig und gestalte in meinem Atelier Werke mit verschiedensten Techniken und Materialien. Auch biete ich Interessierten regelmäßig Kunst-Workshops in Münster an. In meinem Buch „Jedes Kunstwerk hat, dem Menschen gleich, eine einzigartige Geschichte zu erzählen – Eine (systemische) Bilderreise“ verbinde ich diese beiden Tätigkeitsbereiche anhand von ausgewählten Kunstwerken und motivierenden Texten.

Mitgliedschaften

Als Mitglied der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie) binde ich mich in freiwilliger Selbstverpflichtung an deren Ethik-Richtlinien für das Handeln im therapeutischen, beraterischen, supervisorischen, berufspolitischen, wissenschaftlichen und publizistischen Bereich sowie in Aus-, Fort- und Weiterbildung.

In diesem Sinne freue ich mich auf Sie! Für Fragen, Anregungen und Terminwünsche schreiben Sie mir gerne.

Herzlichst, Ihre

Linda Schmidt